Gartenbau

Green-City-Tour

Die „Green City Tour“ steht den in den Startlöchern

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Sonntag, 16.September, ab 10.00 Uhr ist es endlich soweit: Die erste Green City Tour in Straelen startet. Eine 25 Kilometer lange Fahrradroute und eine Autoroute leiten die Besucher zu sieben Gartenbaubetrieben in der Blumen- und Gemüsestadt.


Johannisbeeren. Foto: Landgard

Zertifizierte Fachkraft für Spargel-, Erdbeer- und Beerenobstanbau

Landwirte, die Spargel, Erdbeeren oder Beerenobst anbauen, suchen oftmals nach qualifizierten Mitarbeitern, die als Vorarbeiter tätig sein könnten. Häufig gibt es passende Mitarbeiter, denen aber bisher eine spezifische fachliche Qualifikation fehlte. Diese Lücke schließt nun die Landwirtschaftskammer NRW mit einem Lehrgang. Der nächste wird im Januar 2019 angeboten.


Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung

Zweiter Prüfungsdurchlauf „Fachagrarwirt/in Baumpflege und Baumsanierung“ in Nordrhein-Westfalen

Mit 21 Kandidatinnen und Kandidaten sind kürzlich mehr als doppelt so viele Anwärter auf den anerkannten Abschluss „Geprüfte/r Fachagrarwirt/in Baumpflege und Baumsanierung“ zur Prüfung in NRW angetreten als im Jahr zuvor.


Portulak (Portulaca oleracea). Foto: TwilightArtPictures, Fotolia.com

Entsalzung von Gewächshausböden durch Halophyten

Die Versalzung von Böden stellt unter den ariden Bedingungen in Gewächshäusern zunehmend ein Problem dar. Halophyten sind an erhöhte Salzgehalte angepasste Pflanzen, die Salz in ihrer Biomasse speichern können und so den Salzgehalt des Bodens verringern. Es gibt jedoch bisher keine praxistauglichen Strategien.


Versuche mit Leucanthemum (Margeriten)

Ressourcenschonende und nachhaltige Anbaumethode für Topfpflanzen

Das Projekt soll die Basis für eine ressourcenschonende und zukunftssichere Topfpflanzenproduktion in Nordrhein-Westfalen legen. Die beteiligten Unternehmen wollen sich in allen Bereichen der Nachhaltigkeit verbessern, ohne dafür ein erhöhtes kulturtechnisches oder betriebswirtschaftliches Risiko eingehen zu müssen.


Düngemittelstrategieversuche mit Porree

Öko-Nährstoff-Manager: neuen Öko-Düngeplanung

Im Ökolandbau fehlt eine einheitliche Düngeberechnung für Öko-Betriebe. Am Beispiel von Kartoffeln und Gemüse soll ein Öko-Düngeprogramm entwickelt werden, welches auf andere Kulturen übertragbar ist. Damit soll eine genauere Abschätzung verfügbarer Nährstoffe aus Düngern und der Nachlieferung aus dem Boden möglich werden.


Taschenrechner und 10-Euro-Schein. Foto: Alexander Stein, Pixaby

Zuschuss zur Betriebsberatung für Gartenbau-Unternehmen

Gartenbaubetriebe am Niederrhein können unter bestimmten Umständen eine finanzielle Förderung zur betriebswirtschaftlichen Beratung bekommen. Diese soll Betriebe bei der Existenzsicherung in schwieriger wirtschaftlicher Situation unterstützen oder auch bei Fragen in Bezug auf eine Nachfolge des Inhabers.


Energieschirm

Bundesprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz

Die Bundesregierung hat ein Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz im Gartenbau und in der Landwirtschaft beschlossen. Die Förderperiode hat zum 1. Januar 2016 begonnen und endet am 31. Dezember 2018. Insgesamt stehen finanzielle Mittel in Höhe von 65 Mio. € zur Verfügung.