Erkennen und Beurteilen von holzzersetzenden Pilzen an Bäumen - Grundkurs

Dieses Seminar wendet sich an all diejenigen für die das Thema holzzersetzende Pilze noch recht neu ist oder die es bisher eher vernachlässigt haben. Die Einführung soll dem/der Teilnehmer/in helfen sich zukünftig bei der Baumbeurteilung auch beim Auftreten von Pilzfruchtkörpern und Fäulen nicht unsicher zu fühlen. Das in diesem Seminar vermittelte Grundwissen schafft die Basis, um langfristig einen sicheren Umgang mit holzzersetzenden Pilzen und deren Gefahrenpotential zu erlernen.

Der Grundlehrgang wird fortgesetzt durch das Seminar "Holzersetzende Pilze - Fortgeschrittene".

Inhalte

  • Das Reich der Pilze – Einordnung der Baumpilze
  • Wie ist ein Pilzfruchtkörper eigentlich aufgebaut?
  • Einführung in die Pilzbestimmung, Kennenlernen von Unterscheidungsmerkmalen
    anhand einzelner Fruchtkörper.
  • Stamm- und wurzelbürtige Pilzarten und ihr Einfluss auf die Verkehrssicherheit
  • Baumstatik – wie die drei unterschiedlichen Fäulestrategien Weiß-, Braun- und Moderfäule die Holzeigenschaften verändern.
  • Biologie der Pilze – Warum Pilze unterschiedliche Wirtsbäume besiedeln.
  • Vorstellung der wichtigsten holzzersetzenden Pilze und ihrer häufigsten Wirtsbaumarten
  • Wie kann man das Gefahrenpotential einzelner holzbewohnender Pilze einordnen? Welche Parameter muss ich bei der Einstufung berücksichtigen?
  • Literaturempfehlungen zum Thema holzzersetzende Pilze

Zielgruppe

Gärtner, Baumpfleger, Baumkontrolleure, Forstwirte und Sachverständige, die Sichtkontrollen an Bäumen durchführen.

Teilnehmerzahl

Maximal 15 Teilnehmer

Wann & Wo

4. Juni 2018

Beginn: 9.00 Uhr
Ende: 17.00 Uhr

PfeilBildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck

Referenten

Dr. Christian Rabe, öbv Sachverständiger für Baumpflege

Teilnehmerbeitrag

165 €

Inklusive Seminarunterlagen und Tagesverpflegung.

PfeilHinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

MS-G31058

Ansprechpartner