Gehölze für Hecken und formale Gärten

Gute Zäune – gute Nachbarn. Sichtschutz im Garten ist immer ein Thema. Kirschlorbeer und Koniferen werden zum Teil krankheitsanfälliger und über den Buchsbaum gibt es ja bald nicht mehr viel zu sagen.

In diesem Seminar werden wir sommergrüne und immergrüne Gehölze vorstellen, die entweder schnittverträglich sind, oder von Natur aus z. B. schlank oder kugelig wachsen, so dass kaum Schnitt nötig ist. Dieses Pflanzensortiment findet auch in der formalen Gartengestaltung seine Verwendung.

Inhalte

  • verschiedene Heckensortimente und Formschnittgehölze
  • Beeteinfassungen und Ersatz für Buchsbaum
  • immergrün und laubabwerfend
  • Qualitäten und Größen
  • Pflanzung: Bodenvorbereitung, Pflanz- und Grenzabstände, Rückschnitt
  • Pflege: nach der Pflanzung, im Jugendstadium und später
  • Schnitt: wie oft?, wann?, Höhe?, Breite?, Verjüngung möglich?
  • Düngung
  • Pflanzenschutz

Praxis/Übungen:

  • Beurteilung von Hecken und Formgehölzen in der Gestaltung und deren Pflegezustand in Gärten
  • Praktische Schnittmaßnahmen

Zielgruppe

Mitarbeiter, die in der Beetplanung, Ausführung und Pflege von Grünanlagen tätig sind und Fachkräfte im Verkauf

Teilnehmerzahl

Maximal 16 Teilnehmer

Wann & Wo

14. - 15. März 2019

Beginn: 8.30 Uhr
Ende: 16.30 Uhr

PfeilBildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck

Referenten

Gudrun Esser, Gärtnermeisterin, Unternehmerin

Anja Berger, Gärtnermeisterin, Unternehmerin

Teilnehmerbeitrag

335 €

Inklusive Seminarunterlagen und Tagesverpflegung.

PfeilHinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

MS-G22059

Ansprechpartner